Sie sind hier: Startseite // Aktuelles // Corona Virus

Corona Virus

WICHTIGE CORONA-LOCKERUNGEN IM ÜBERBLICK

Die Corona-Maßnahmen in Rheinland-Pfalz werden weiter Schritt für Schritt gelockert. Umso wichtiger ist es deshalb, Abstand zu halten und die Hygieneregeln einzuhalten. Hier findest Du einige neue Regeln für Rheinland-Pfalz:

�� Die Kontaktbeschränkungen werden bis zum 5. Juni verlängert. Nun dürfen sich aber Menschen aus zwei Haushalten treffen. Sie müssen aber Abstand halten.

�� Sollten die Infektionszahlen in einem Landkreis über 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern am Tag steigen, werden die Regelungen vor Ort verschärft.

�� Restaurants, Kneipen, Bars dürfen ab dem 13. Mai wieder öffnen. Das gilt für Innen- und Außenbereiche von 6 Uhr bis 22 Uhr. In einem ersten Schritt gilt eine Reservierungspflicht.

�� Alle Schülerinnen und Schüler in Rheinland-Pfalz sollen bis zu den Sommerferien wieder in die Schule gehen. Ein Stufenplan der Landesregierung sieht Unterricht tage- oder wochenweise vor.

�� Jedes Kind soll vor den Sommerferien in die Kita dürfen. Das könnte zunächst tage- oder stundenweise funktionieren. Ein Plan wird zur Zeit erarbeitet.

�� Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen dürfen seit heute wieder Besuch empfangen. Eine Person für eine Stunde am Tag ist erlaubt.

�� Körpernahe Dienstleistungsbetriebe wie zum Beispiel Kosmetikstudios, oder Tatoostudios dürfen ab dem 13. Mai wieder öffnen. Für sie gelten strenge Hygieneregeln.

�� Hotels, Ferienwohnungen- und häuser, Campingplätze, Jugendherbergen dürfen ab dem 18. Mai wieder Gäste empfangen

Absage Veranstaltungen siehe hier www.ruwer.eu/veranstaltungen.

Informationen – Ortsgemeinde Mertesdorf
Ab dem 18.03.20 sind alle Spielplätze, die Sportanlage, die Johannishütte und das Bürgerhaus bis auf weiteres geschlossen.

Ab dem 22.03.2020 besteht ein allgemeines Kontaktverbot und alle öffentlichen Plätze sind gesperrt.

Wichtig ist Abstand, ca. 2 Meter zu halten und Hygiene Vorschriften einzuhalten und so das Risiko der Verbreitung des Corona Virus CORBIT-19 zu verhindern.

Das tägliche Leben wird immer mehr eingeschränkt. Die derzeitigen und evtl. noch kommenden Maßnahmen werden hoffentlich Ihren Zweck erfüllen und irgendwann geht das normale, alltägliche Leben wieder weiter.

Es gibt eine Hilfs-Gruppe, in denen sich Personen für Hol- und Bringservice ihre Hilfe anbieten. Die Liste können sie hier Einsehen.

Schauen sie mal links und rechts, in eurer Nachbarschaft, Arbeitskollegen, ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger insbesondere Alleinstehende und fragt, ob ihr behilflich sein könnt. Ich glaube auf diesem kurzen Weg ist schon vieles erreicht.

Sollte jemand Hilfe benötigen, werde auch ich mein Bestes tun, um entsprechend Hilfe zu leisten oder ggfls. zu vermitteln.

Ich finde es gut, dass sich Gaststätten mit „Abhol- oder Bringservice“ auf die aktuellen Umstände anpassen. Nutzt daher auch die Angebote, damit diese und hoffentlich alle Betroffenen, insbesondere die Betriebe, das alles gut überstehen.

Bleiben sie gesund

Andreas Stüttgen, Ortsbürgermeister